Page 49

Unter Woelfen | Ausgabe 10 | Saison 2016/2017

„Vertrauensvoller Dialog mit den Fans ist unsere Basis“ VfL, Stadt und Polizei unterzeichnen erweiterte Kooperationsvereinbarung Vertragsunterzeichnung (v.l.): Stadträtin Iris Bothe, VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann sowie Inspektionsleiter Olaf Gösmann. Die VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, die Stadt Wolfsburg und die Polizeiinspektion Wolfsburg-Helmstedt haben eine Ergänzung zur „Kooperationsvereinbarung zum gemeinsamen Umgang mit Fangruppierungen in der Stadt Wolfsburg“ unterzeichnet. Die Vereinbarung umfasst einen Maßnahmenkatalog im Falle von Fehlverhalten von Einzelpersonen und Fangruppierungen des VfL. Dieser wurden nach den Zwischenfällen beim Bundesliga-Auswärtsspiel der Wölfe in Hannover im März 2016 erarbeitet und soll künftig für mehr Transparenz, Verbindlichkeit und Orientierung in Bezug auf mögliche Sanktionen bei Fan-Fehlverhalten sorgen. Die Inhalte des Maßnahmenkatalogs Zum Pflichtspielauftakt im Jahr 2017 erstrahlte die Volkswagen Arena als erstes Bundesliga-Stadion in einem ganz neuen Licht, dank der brandneuen LED-Flutlichtanlage von Philips Lighting. Der Weltmarktführer im Bereich LED- und Sportbeleuchtung hat das innovative Beleuchtungskonzept mit dem VfL Wolfsburg in der Winterpause umgesetzt. Bereits vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den Hamburger SV wurde die Anlage erstmals vorgestellt und kam dann am vergangenen Wochenende zum ersten Einsatz. Neben einer herausragenden Lichtqualität verfügt die Volkswagen Arena nun beispielsweise über die Möglichkeit, die Lichttechnik mit den LED-Werbebanden, den Videowall und den neuen sogenannten Moving Heads (kopfbewegte Scheinwerfer) zu synchronisieren. Das aus 216 LED-Scheinwerfern bestehende Flutlicht benötigt keine Aufwärmphase mehr, sondern bietet sofortiges, gleichmäßig makelloses Licht. VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann freute sich auf der Pressekonferenz anlässlich der Präsentation über die Möglichkeiten, aber auch den Fortschritt im Energieverbrauch. „Die Installation der neuen Lichtanlage ist für alle Seiten eine Win-Win-Situation. In Sachen Energieverbrauch verursacht die neue Anlage geringere Kosten und der positive Effekte ist deutlich zu sehen. Das Licht ist viel stabiler, egal ob im Stadion oder am TV, das Stadionerlebnis wird weiter unterstützt. Ein ganz wichtiger Punkt ist: Die Beleuchtung kann zwar sehr viel, aber wir müssen sie intelligent einsetzen. Wir werden das umsetzen, was zum Fußball passt. Dann sind wir nachhaltiger und moderner in dem, was wir tun.“ Erstes LED-Flutlicht der Bundesliga vorgestellt wurden in einem Fanforum von Fans und Netzwerkpartnern diskutiert und teils angepasst. „Die einmalige Kooperationsvereinbarung des VfL mit Stadt und Polizei unterstreicht ein hohes Maß an Transparenz und Kommunikation. Mit der Ergänzung des Kooperationsvertrags haben wir eine verlässliche und messbare Grundlage geschaffen, sodass wir unseren Fans weiterhin auf Augenhöhe begegnen können. Der Vorwurf von Willkür ist künftig unbegründet. Wir wissen um unser sehr gutes Verhältnis zu unseren Anhängern, mit denen wir immer im Dialog stehen werden – das ist unsere Basis“, erklärte VfL-Geschäftsführer Thomas Röttgermann. UNTER WÖLFEN Rund um den VfL | 49


Unter Woelfen | Ausgabe 10 | Saison 2016/2017
To see the actual publication please follow the link above